Wochen deutsch-kolumbianischer Begegnung in Erftstadt

Vier Freunde und Weggefährten von Gabriel Díaz folgen der Einladung der Pax Christi Gruppe Erftstadt zu einem ausführlichen Austausch

 

Zwei Frauen und zwei Männer haben mit Freude die Einladung für die Fastenzeit 2014 angenommen und bereiten sich schon intensiv auf die Tage des Dialogs und gemeinsamer Erfahrungen vor. Sie kommen aus unterschiedlichen Berufssparten und Lebenskontexten, und sie verbindet ein Stück gemeinsamer Weg im Glauben und soziales Engagement mit Padre Gabriel Díaz: das große Projekt einer „Nueva Esperanza“ („Neue Hoffnung“) der Liebe Jesu und des Reiches Gottes, das mitten unter uns ist (vgl. Lukas 17).

Sie kommen mit dem Wunsch, von ihrem Leben als Bürger und Christen in Kolumbien zu erzählen und vom Leben, Arbeiten und Glauben ihrer Gastgeber zu erfahren: in einem lebendigen, offenen Erfahrungsaustausch, durch Worte, Gesten, Gebete, kreative Aktionen. Erzählen und Hören in einer Haltung von „Das Leben teilen wie das täglich Brot“. Auf diesen gegenseitigen Austausch freuen wir uns schon sehr.

Ein leitendes Stichwort in dem Projekt ist „arteología liberadora“ – „befreiende KunsTheologie“ – ein befreiender schöpferisch-künstlerisch-theologischer Umgang mit der Lebenswirklichkeit, der persönlichen und gesellschaftlichen Realität: Menschen setzen sich solidarisch ein für den Abbau von Ungerechtigkeit, für gewaltfreie Konfliktbewältigung und eine dankbare Wertschätzung der Schöpfung mit allen Sinnen.

Kernwoche und Höhepunkt der Begegnungen wird die Zeit vom 21. bis 30. März 2014 sein. Geplant sind vielfältige Aktivitäten, z.B.

ab Freitag, den 21.3.2014  verschiedene Treffen und Auftaktveranstaltungen

Sonntag, den 23.3.2014  Begrüßung im Gemeindegottesdienst St. Barbara, Liblar

Mittwoch, den 26.3.2014  Begegnung im Rahmen des Mittwochsforums in St. Kilian, Lechenich

Samstag, den 29.3.2014  Kreativtag am Mühlenbach in Ahrem

Sonntag, den 6.4.2014  Abschlussveranstaltung in St. Barbara, Liblar

Während dieser Zeit sind auch mehrere „Rundgänge“ in der Erftstadt geplant, das kreativ-erinnernde Aufsuchen von Orten, mit denen die Kernthemen von pax christi verbunden sind: „Gerechtigkeit, Frieden, Bewahrung der Schöpfung“.

Die Veranstaltungen und Begegnungen wenden sich an alle interessierten Zeitgenossen: Bürgerinnen und Bürger, Christinnen und Christen, und sind grundsätzlich offen für „jedermann/jedefrau“.

Wir laden Sie jetzt schon herzlich ein, an diesem Projekt auf die eine oder andere Weise teilzunehmen! Ein detailliertes Programm wird Anfang des Jahres veröffentlicht.

Zum Weitergeben an alle Erftstädter haben Padre Gabriel Díaz und seine Weggefährten ihre Wünsche für eine gute Advents- und Weihnachtszeit geschickt:
>An alle Freundinnen und Freunde von Pax Christi Erftstadt einen ganz herzlichen Gruß und Segenswünsche für den kommenden Advent und Weihnachten von Gabriel und seinen Gefährten von „Gemeinschaft ohne Grenzen".

Vereinen wir unsere Herzen rund um die gute Nachricht, die dieses Kind bringt: es gibt Hoffnung, es gibt eine Alternative für den Moment, in dem wir leben: dass die Welt nicht das sein muss, was die Mächtigen der Erde uns vorgeben.

Jesus ist das Beste, was der Menschheit passiert ist! Er ist immer im Kommen, damit wir fähig seien, der Liebe zum Gesetz das Gesetz der Liebe vorzuziehen.

Wir tragen euch alle im Herzen: Ancízar, Leila, Amílcar, Olga Lucía und Gabriel <

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Charolette Merino (Mittwoch, 01 Februar 2017 19:02)


    Howdy! This blog post couldn't be written any better! Looking at this post reminds me of my previous roommate! He continually kept preaching about this. I am going to send this information to him. Fairly certain he'll have a good read. I appreciate you for sharing!

  • #2

    Odelia Wygant (Donnerstag, 02 Februar 2017 23:00)


    I'm really loving the theme/design of your weblog. Do you ever run into any internet browser compatibility problems? A few of my blog readers have complained about my website not operating correctly in Explorer but looks great in Chrome. Do you have any advice to help fix this issue?